Vor über zwölf Jahren habe ich meinen ersten Artikel in “Wohnung und Gesundheit” veröffentlicht, der deutschen Fachzeitschrift der Baubiologen. Thema war ein Berichtet über eine Schimmelpilz-Tagung. Ich war etwas kritisch, ob das Thema Schimmel wirklich so brisant ist. Heute weiß ich, dass es auf den Umfang des Schadens und die Art des Befalls ankommt. Seit diesem Einstieg bei den Baubiologen schreibe ich regelmäßig schöne Artikel für sie – etwa über eine baubiologische Hausschwammsanierung – damals noch schwarz/weiß. Vor drei Jahren wurde ich ins Redaktionsteam berufen. Seitdem redigieren ich zunehmend Artikel, wie den konsequenten Selbstbau eines wunderbar philosophischen Thomas Scharf. Auch schreibe ich regelmäßig, etwa über den abgründig künstlerischen Antoni Gaudi. So bin ich zum Chefreporter aufgestiegen und seit Frühjahr 2014 und Jubiläumsheft 150 zum stellvertretenden Redaktionsleiter. Zeit, endlich das “learning by doing” durch ein Fernstudium der Baubiologie zu stützen. Ca. 600 Stunden soll das dauern. Puh, das ist viel.