Steigereiland 2.0Faro Architekten aus Holland haben ein zukunftweisendes Wohnhaus gebaut – das erste zertifizierte Passivhaus in Holland. Durch Nutzung von Wind, Sonne und Grundwasser sowie hervorragender Dämmung ist der Leichtbau energieautark. Lehm und PCM speichern die Nachtkühle. Nicht zuletzt haben die experimentierfreudigen Architekten auch eine ökologische Ästhetik weiter entwickelt: Die Holzfassade erhielt eine feurige Patina, die schützt; ein Baum hat ein neues Zuhause gefunden und die Oberflächen laden zum Berühren ein.

Ökologische Baustoffe

  • Lehmbauplatten und Lehmputz
  • Geflammte Holzfassade
  • Zellulosedämmung im Dach
  • Holzfaserdämmung Fassade

Bewährte Technikkomponenten

  • Dreifachverglasung
  • Hochisolierte Fensterrahmen
  • Luftdichte Fassade
  • Keine Wärmebrücken
  • Grundwasser Wärmetauscher
  • Abluft Wärmetauscher
  • Vacuum Röhrenkollektoren
  • Photovoltaik

Innovative Technikkomponenten

  • Phase Changing Material von BASF im Lehm
  • 2 Windturbinen

ausführliche Projektbeschreibung

Eine Antwort hinterlassen

(erforderlich)

(erforderlich)

Comment Spam Protection by WP-SpamFree